Newsletter   |   Kontakt   |   Impressum  


Fischwochen

vom 10.02.2017 bis 05.03.2017

Herrliche Fische aus Salz - und Süsswasser!

In unseren Fischwochen lernen Sie neue Gerichte und Evergreens des Hauses kennen. Sie genießen eine Auswahl an kalten und warmen Fischspezialitäten aus der erfrischend echten Uhudlerei Mirth Küche.

 

Zum Beispiel:

Vorspeisen

  • Duett von Lachs und Garnele
  • Gemischter Vorspeisenteller

Suppe

  • Safranblütenfischsuppe mit gebratenen Schrimps und Gemüsewürfeln

Hauptspeisen

Fische aus Österreich: 

  • Gebratenes Lachsforellenfilet auf Curry-Kokos-Lauch-Risotto
  • Gebratenes Saiblingsfilet in der Krenkruste auf Lauchgemüse und Roten Rüben Püree
  • Gebratenes Welsfilet mit Kübriskernöl und Bohnen-Tofu-Ragout
  • Gebratene Forelle im Speckmantel gefüllt mit Kräuter-Frischkäse und Duchesskartoffeln
  • Zanderfilet in Speckmantel mit Paprikacreme und Nudeln
  • Gebackenes Karpfenfilet mit Petersilienkaroffeln und Salat

Fische international

  • Limandafilet Gemüseröllchen im Bambuskörbchen gedämpft und Salzkartoffeln
  • Buntbarchfilet in der Polentahaube mit rahmigen Steinpilzen
  • Gegrilltes St.Peterfilet mit Indischem Curry auf Basmatireis
  • Gegrillte Riesengarnelen und Tintenfisch auf winterlichem Salat mit Olivenöl-Citrus-Fruchdressing und Knoblauchbrot
  • Gebratenes Lachsfilet auf Schwarzwurzel-Kartoffel Ragout
  • Lachs-Gordon Bleu gefüllt mit Räucherlachs und Mozzarella und Petersilienkartoffeln
Dessert
  • 3erlei Schokomousse auf Fruchtspiegel mit frischen Früchten
  • Nuss Palatschinke mit Uhudler Chateau
  • Heidenmehl-Blinis mit FRIZZE-Topfencreme und Granatapfel
 
Bildergalerie "Fischwochen"
 
Gemischter Vorspeisenteller
 
Duett von Lachs und Garnele
 
Buntbarschfilet in der Polentahaube
 
Gegrilltes St.Peterfilet mit Inidschem Curry
 
Zanderfilet im Speckmantel
 
Gebratenes Welsfilet
 
Gebratenes Lachsforellenfilet
 
Gebratenes Saiblingsfilet in der Krenkruste
 
Gegrillte Riesengarnelen und Tintenfisch
 
Nuss Palatschinke mit Uhudler Chateau
 
Heidenmehl-Blinis
               

zurück zur Übersicht